SAT NAM EUROPE
Die Welt des Yoga & Ayurveda
Warenkorb
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Guru Granth Sahib & Schriften - Martin Kämpchen (Hrsg.)

Guru Granth Sahib & Schriften - Martin Kämpchen (Hrsg.)

Artikel vorrätig 
 Lieferzeit 1-3 Tage
 Zahlung & Versand
Art.Nr.: 2281
Gewicht: 0,31 kg
ISBN: 978-3-458-70033-3
34,00  Inkl. 7% MwSt.
zzgl. Versandkosten

Der Sikhismus ist ein Ende des 15. Jahrhunderts im nordindischen Punjab von Guru Nanak (1469-1539) gegründeter spiritueller, dharmischer Weg, der mittlerweile als Weltreligion anerkannt ist. Man zählt heute weltweit rund 23 Millionen Sikhs und der Sikhismus übt in der indischen Gesellschaft beachtlichen Einfluss aus. Guru Nanak postulierte die Verehrung eines einzigen, zeit- und gestaltlosen „Gottes“ – was er selbst durchweg als form- und namenslos sowie als immerwährend universell beschrieb -, der sich in seinen Werken, im heiligen Wort und in mystischer Versenkung offenbart. Die poetischen Hymnen des Gründers wurden von seinen Schülern gesammelt. Auf Nanak folgten neun weitere anerkannte spirituelle Führer, Gurus genannt, deren letzter, Guru Gobind Singh (1666-1708), die mehrfach erweiterte Schrift-Sammlung als seinen „Nachfolger“ einsetzte: Sie sei als Guru Granth Sahib anstelle eines menschlichen Guru rituell sowie durch Abschrift und Rezitation zu verehren.

Der Siri Guru Granth Sahib, wie ihn die Sikhs ehrfurchtsvoll nennen, wird heute als lebendiger „Guru“ verehrt – als Quell immerwährender Wahrheit und Weisheit und als atmende Führung auf dem Weg von Dunkel und Unwissenheit („Gu“) zu Licht und Bewußtsein („Ru“). Diese Schriften sind damit zeitlos aktuell und bieten in ihrer Universalität auch für unsere zeitgenössische Themen Antwort und Inspiration.

Die vorliegende Edition bringt in neuer Übersetzung eine repräsentative Auswahl liturgischer Texte des Guru Granth Sahib, dazu einige Kapitel aus dem Dasam Granth (»Buch des Zehnten«, d. h. des Guru Gobind Singh), ferner Episoden aus der frühen Hagiographie Guru Nanaks sowie von Bhai Gurdas verfaßte Hymnen auf ihn und seine Nachfolger bis zu Guru Hargobind.

Die Autoren:
Tilak Raj Chopra war Lektor für Indologie an der Universität Bonn.
Martin Kämpchen arbeitet als Germanist und Religionswissenschaftler in Santiniketan/Indien.
Heinz Werner Wessler ist Privatdozent für Indologie an der Universität Bonn und Gastprofessor an der Universität Uppsala.

Hardcover mit Leinen, 234 Seiten. Sprache: Deutsch.

Weitere interessante Artikel:

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch gekauft:

Wir freuen uns über die erste Bewertung dieses Artikels von Dir!

Bewertung schreiben